Warten auf den Rückflug

Liebe Freunde, Namaste!

Nachdem meine Gruppe am Freitag mit der ersten Maschine Nepal verlassen konnte, am Samstag dann die Volontäre den zweiten Flieger über Doha nach Frankfurt nehmen konnten, warte ich nun noch auf den letzten Flug nach Deutschland.

 

Geplant war es, gestern zu fliegen.

Doch dann kam die Nachricht von der deutschen Botschaft, dass noch viele Reisende in den Bergen und in Pokhara festsitzen. Erst wenn all diese Reisenden in Kathmandu angekommen sind, wird es den nächsten und wahrscheinlich letzten Rückflug nach Deutschland geben.

Wir alle gehen davon aus, dass dieser Flug frühestens in einer Woche stattfinden wird.

Ich nutze diese Zeit, schreibe und lese viel und lerne Nepali...

  
 
 

Hilfe für Khokana

Unseren Kindern im Kinderheim geht es sehr gut! Wir haben jeglichen Besuch seit der Geburtstagsfeier am 18. März eingestellt, nur noch Savithri und Jiten mit den Hausmütttern sind im Kinderheim. Gerade Siddhi als Herzpatient und unsere bettlägerigen Jungs Tadin und Kaila sind Risikopatienten, die wir schützen wollen.

 

Und so haben Savithri und ich uns in den letzten Tagen Gedanken gemacht, wie wir der nepalesischen Bevölkerung in dieser schwierigen Zeit helfen können.

Wir erinnern uns an unsere gemeinsame Zeit während des Erdbebens in 2015. Damals hatten wir Tagelöhner und deren Familien in Savithris Heimatdorf Khokana mit den Grundnahrungsmitteln versorgt.

Auch jetzt sind die Tagelöhner diejenigen, die am härtesten den Lockdown spüren. Seit 9 Tagen dürfen sie nicht arbeiten und verdienen nichts.

Wir erstellen eine Liste mit den notwendigen Grundnahrungsmitteln.

 

20 kg Reis

2 kg Linsen

2 kg getrocknete Bohnen

2 Liter Öl

1 kg Zucker

300 g schwarzer Tee

Gewürze und Salz

2 Seifenstücke zum Waschen der Kleidung

3 Seifenstücke für Körper und Haar

 

Wir kommen auf eine Summe von nur 30 Euro monatlich für eine fünfköpfige Familie! Frisches Gemüse gibt es im Dorf, so dass sich die Menschen damit selber versorgen können.

Wir sind so froh, die Menschen in dieser extrem schwierigen Zeit unterstützen und ihnen damit ein wenig die Sorge um das Überleben nehmen zu können.

 

Mit einer Spende könnt Ihr die Familien direkt unterstützen, der Verwendungszweck lautet: Hilfe für Khokana

Danyabaad!

  


 
 

Danke und Danyabaad

Wir danken Euch für Eure Spende!

 

Ganesh Nepalhilfe e.V.

IBAN: DE04 4405 0199 0091 0295 10

BIC: DORTDE33XXX

Verwendungszweck:

Kinderheim, Mädchen oder Hilfe für Khokana, Name, Adresse

 

Mit lieben Grüßen aus Nepal

 

Dori