Ein Abend in der nepalesischen Familie

Sind wir bei unseren Freunden eingeladen so ist die Einladung immer zu 18:00.

Wir versuchen natürlich immer, pünktlich zu erscheinen, kommen meistens mit einem Strauß Blumen oder einer Schale Obst, welches teuer ist und gerne als Gastgeschenk verwendet wird.

Der Tisch ist mit leeren Gläsern gedeckt und einer kleinen Schale gerösteter Erdnüsse oder Sojabohnen. Die Gastgeberin kommt und füllt die Gläser randvoll mit Bier. Wir stoßen an, danken für die Einladung und die Aussicht auf einen schönen Abend und dann wird getrunken. Nach ein paar Schlucken steht die Gastgeberin auf, mit ihr ihre Freundin und holt weitere 6-8 Schälchen mit Snacks: Gurken und Rettichscheiben, gewürzter Spinat (mein Lieblingsgericht, deswegen bekomme ich dieses Gericht, egal, wo wir eingeladen sind), Krupuk, Pommes, und noch mehr Nüsse mit Ingwer und Knoblauch gewürzt.

Die Gläser sind noch nicht ganz leer, werden aber sofort wieder aufgefüllt.

Wieder werden Schälchen wieder aus der Küche geholt.

Man redet, die Nepali hören gerne zu, der Abend nimmt seinen Lauf und das Bier ist schon wieder da.

Man hat das Gefühl, dass man nun endlich satt ist und möchte jetzt gerne nachhause gehen, es ist auch fast halb 10.

Da geht ein Ruck durch Gastgeberin und Freundin, warum weiss man nicht, man stürmt in die Küche, der Sohn kommt auch zu Hilfe, und: Der Hauptgang wird serviert und statt Bier kommt Wasser als Getränk dazu.
Riesenportionen Reis mit Linsensosse (Dhaal), Spinat, Kartoffeln, roten Bohnen und Blumenkohl!
Jetzt heisst es durchhalten…
Dazu gereicht wird Achaar, sauer eingelegtes Gemüse, oft sehr scharf mit Chili gewürzt.
Gerne wird noch eine Kelle von Reis und Gemüse nachgereicht, da hängt es von innerer Stärke ab, wie man diplomatisch ein nein aussprechen kann!
Aber dann ist der Abend auch plötzlich vorbei. Wenn der Teller leergegessen ist, steht man dankend auf und verabschiedet sich.
Wir sind es gewohnt, nach dem Essen uns gemütlich zusammenzusetzen und zu reden. In Nepal geschieht dies vor dem Mahl. Nach dem Essen geht man einfach nachhause!

OLPKETALSTRASSE 63  |  D-44229 DORTMUND  |  TEL. +49 231 16 37 54  |  info@ganesh-nepalhandel.com DATENSCHUTZ  |  IMPRESSUM